Die Buchdecke des festen Bucheinbandes

Etwas umfangreicher wird es beim Hartcover Buch. Beim Festeinband sprechen wir von einer Buchdecke, welche gesondert angefertigt werden muss. Am fertig gebundenen Hartcover-Buch fällt generell auf, dass der Buchdeckel etwas über den Buchblock übersteht, also größer ist. Damit ist schon  klar, dass die Datei für die Buchdecke auch größer angelegt werden muss.

Die Buchdecke ist größer als der Inhalt. Der Buchdeckel steht beim fertig gebundenen Hartcover-Buch ca. 3mm über
Die Buchdecke ist größer als der Inhalt. Der Buchdeckel steht beim fertig gebundenen Hartcover-Buch ca. 3mm über

Die Buchdecke besteht im Grunde aus 2,5mm Graukarton und wird mit einem Flügelpapier am Buchrücken verbunden.

Die "rohe" Buchdecke. Hier fehlt noch der Deckenbezug.
Die „rohe“ Buchdecke. Hier fehlt noch der Deckenbezug.
Fertige Buchdecke mit Bezug und Glanzfolienveredelung
Fertige Buchdecke mit Bezug und Glanzfolienveredelung

Der Deckenbezug ist das wichtige. Er kaschiert die Graupappe und gibt dem Buch sein Aussehen. Wie am Anfang schon erwähnt, ist die Buchdecke sowieso schon größer als der Inhalt. Zusätzlich wird der Deckenbezug noch um die Graupappe umgeschlagen. Das heißt, das Motiv muss noch um einiges größer gedruckt werden. Erstens um die Dicke der Graupappe (2,5mm umlaufend!) und zweitens, um eine haltbare Verklebung zu garantieren, um mindestens 10mm umlaufend nach innen.

Festeinband_Bezug
Der Deckenbezug wird nach innen umgeschlagen und verklebt

Außerdem ist der Buchrücken, bedingt durch das festere Material um 3mm stärker als der Buchblock. Auch das muss noch am Deckenbezug berücksichtigt werden. Die Stärke des Buchrückens hängt dabei wieder von der Dicke des Buchblockes ab, also von der Seitenzahl des Buches. Wie es genau aussieht zeigt diese Skizze.

Umschlag_HardcoverDen Buchrücken bestimmt Ihr anhand der Seitenzahl des Buches. Natürlich hängt es auch noch von der Papiersorte ab. Anhand dieser Tabelle könnt Ihr den Buchblock anhand der Papiersorte bestimmen.

Hardcover_Rueckentabelle

Zum Schluss wird, nachdem der Buchblock mit der Buchdecke verbunden ist, der Umschlag mit dem Vor- bzw. Nachsatzpapier verklebt. Das kaschiert zum Einen den umgeschlagenen Deckenbezug und zum Anderen verhilft es dem Buch zur Festigkeit.

Das Vorsatzpapier kaschiert den Deckenbezug und verbindet den Buchblock mit der decke
Das Vorsatzpapier kaschiert den Deckenbezug und verbindet den Buchblock mit der Decke

Inhalt und Umschlag des Softcover-Buches

Immer mal wieder erreichen uns Fragen zu den Daten des Buches. Deshalb möchte ich hier nochmal gesondert darauf eingehen. Wie schon im letzten Beitrag geschrieben, werden 2 PDF Datein benötigt. Eine Datei für den Inhalt und eine Datei für den Umschlag des Buches.

Schauen wir uns die Bindungsart Softcover genauer an.  Da haben wir den Inhalt des Buches von Seite 1 bis zum Ende und den Umschlag. Beides kann nicht identisch sein. Der Umschlag besteht aus einem Bogen und schmiegt sich um das Buch, das heißt er muss mindestens doppelt so groß sein wie der Inhaltsblock.

Umschlag des Buches
Buchblock und Umschlag eines Softcover-Buches

Und, ganz wichtig, der Buchrücken muss auch noch mit berücksichtigt werden. Und außerdem noch der Randbeschnitt. Also Ihr seht, es sind erst mal generell zwei verschiedene Dinge, der Umschlag und der Inhalt.

Umschlag des Buches
Der Umschlag mit Buchrücken und Randbeschnitt

Für den Umschlag deshalb bitte immer eine eigene Datei anlegen. Wie sollte nun diese Datei aussehen? Wir nehmen mal an, dass Euer Buch ein DIN A5 Hochformat haben soll. Der Inhalt wäre dann im DIN A5 Hochformat anzulegen. Also müsste der Umschlag im DIN A4 Querformat angelegt sein. Zusätzlich kommt noch der Rücken und der Randanschnitt dazu. Die Stärke des Buchrückens hängt dabei von der Dicke des Buchblockes ab, also von der Seitenzahl des Buches. Wie es genau aussieht zeigt diese Skizze.Softcover

Den Buchrücken bestimmt Ihr anhand der Seitenzahl des Buches. Natürlich hängt es auch noch von der Papiersorte ab. Anhand dieser Tabelle könnt Ihr den Buchblock anhand der Papiersorte bestimmen.

Softcover_Rueckentabelle

PDF und Co

Warum eine PDF Datei zum drucken wichtig ist, hab ich Euch ja schon im letzten Beitrag beschrieben. Generell könnt Ihr Euer Buch in jedem beliebigen Satzprogramm erstellen. Damit allerdings eine gute Qualität und ein exaktes Abbild der Druckvorlage erfolgen kann, bevorzugen wir für den Druck des Buches das PDF-Format.
Generell werden 2 PDF Datein benötigt. Eine Datei für den Inhalt des Buches und eine Datei für den Umschlag. Warum ist das so?
Nehmen wir zum Beispiel die Bindungsart Softcover und nehmen an, dass Euer Buch ein DIN A5 Hochformat haben soll. Der Inhalt wäre dann im DIN A5 Hochformat anzulegen. Der Umschlag besteht aber aus einem Bogen und schmiegt sich um das Buch, das heißt er muss mindestens doppelt so groß sein, also DIN A4 quer. Und, ganz wichtig, der Buchrücken muss auch noch mit berücksichtigt werden. Und außerdem noch der Randbeschnitt. Also Ihr seht, es sind erst mal generell zwei verschiedene Dinge, Cover und Inhalt. Für den Umschlag deshalb bitte immer eine eigene Datei anlegen. Alle wichtigen Angaben zur Größe der Umschlagdatei und auch einen Buchrückentabelle findet Ihr unter anderem Hier.
Also fassen wir nochmal kurz zusammen:
Die PDF Datei für den Inhalt des Buches legt Ihr seitenweise in einer Datei an. Auch Leerseiten müssen mit in der Druckdatei angelegt sein! Die Seitenreihenfolge bleibt so wie Ihr das Buch geschrieben habt und wie das Buch geblättert wird. Ungerade Seiten stehen rechts (Seite 1, 3, 5, usw.) und gerade Seiten stehen links (Seite 2, 4, 6, usw.). Bitte keine Doppelseiten anlegen oder Seiten ausschießen. Schneidemarken sind nicht erforderlich.
Zum Inhalt gehören nur die Inhaltsseiten, bitte nicht die Innenseiten des Covers mitzählen.
Wenn Ihr das Buchcover innen bedrucken wollt (nur bei Softcover möglich), dann die Coverdatei einfach 2 Seitig liefern. Der Coverdruck ist immer im Preis enthalten!
Hier noch einige häufige Fehler beim Datensatz:
Umschlagdatei:
– der Buchrücken wurde nicht einbezogen oder angelegt (z. Bsp. bei einem DIN A5 Buch wird nur eine A4 Coverdatei hochgeladen)
– soll der Mantel auch innen bedruckt werden (nur bei Softcover möglich) muss die Umschlagdatei 2seitig angelegt werden
– Randanschnitt fehlt

Nach der Online-Kalkulation und der Bestellung könnt Ihr ganz einfach Eure Druckdaten hochladen. Wenn Ihr zum Datenupload aufgefordert werdet, wählt die Datein für Inhalt und Umschlag auf Eurem lokalen PC aus. Der Upload startet automatisch und bestätigt Euch mit einer grünen Erfolgsmeldung, dass wir die Druckdaten erhalten haben. Sollte eine rote Fehlermeldung erscheinen, befolgt bitte die Anweisungen. Sollte der Upload gar nicht funktionieren, verfallt bitte nicht in Panik, wir sehen das und werden uns bei Euch mit Alternativen melden.

Euer Kai

Wie nun weiter?

Die Gedanken sprießen und das Buch nimmt Formen an. Doch gerade am Anfang sollte man sich schon klar sein, was will ich mit meinem Buch und wie soll es aussehen. Damit meine ich nicht das Layout, sondern das Format und die Bindung. Schaut Euch Bücher an und überlegt zeitig wie Ihr Euer Werk gestalten wollt. Im Nachhinein das Format oder eine Schriftgröße zu verändern stellt Euch das gesamte Layout auf den Kopf. Auf meinbuchdruck.de unter Dateivorlagen könnt Ihr Vorlagen in allen gängigen Dateiversionen runterladen. Das hat den Vorteil, dass zum Beispiel die Seitenränder, Seitenzahlen usw. schon voreingestellt sind.
Ganz wichtig ist, dass Ihr Euer fertiges Werk in eine PDF Datei exportiert. Nur so kann garantiert werden, dass das Druckergebnis anschaulich wird. Hier nochmal einige Tipps zur PDF Erstellung:
– Die PDF Datei für den Inhalt des Buches legt Ihr seitenweise in einer Datei an
– Auch Leerseiten müssen mit in der Druckdatei angelegt sein!
– Die Seitenreihenfolge bleibt so wie Ihr das Buch geschrieben habt und wie das Buch geblättert wird. Ungerade Seiten stehen rechts (Seite 1, 3, 5, usw.) und gerade Seiten stehen links (Seite 2, 4, 6, usw.)
– Bitte keine Doppelseiten anlegen oder Seiten ausschießen. Schneidemarken sind nicht erforderlich
Wie es dann weitergeht und warum das Buchcover so wichtig ist, das erfahrt Ihr im nächsten Beitrag.

Euer Kai

Warum denn ein Buch drucken?

Geht es Euch auch manchmal so, man hat gerade etwas erlebt und denkt, „das müsste man doch aufschreiben“ oder „darüber könnte man doch ein Buch schreiben“. Oder habt Ihr schon mal gedacht Erlebtes oder Gesehenes aufzuschreiben einfach deshalb, um manche Geschichte zu verarbeiten oder auch seinen Kindern oder Verwandten aufzubewahren? Auch seiner oder seinem Liebsten könnte man doch manchmal soviel sagen, oder in Worte fassen? Ihr merkt, es gibt tausend Gründe ein Buch zu schreiben. Doch nur mit dem Aufschreiben ist es ja lange nicht getan, wenn es ein richtiges Buch werden soll. Und bei soviel Mühe ist es doch schön, wenn man am Ende ein richtiges gedrucktes und gebundenes Buch sein Eigen nennen oder auch verschenken kann. Sicher ist aus Homedruckern viel rauszuholen und es gibt auch tolle Fertigbindesysteme…
Aber so richtig Eindruck hinterlassen diese Varianten nicht. Meist ist die Haltbarkeit und das Aufschlagverhalten nicht so besonders, weil zum Beispiel Papierlaufrichtung und Materialauswahl keine große Beachtung geschenkt wird.

Bei meinbuchdruck.de habt Ihr die Möglichkeit, preiswert Euer eigenes Buch zu drucken und auch professionell binden zu lassen. Und das beste ist, auch schon ein einzelnes Exemplar ist möglich.
Hier einige Beispiele zum Buchdruck:
– Familien- oder Vereinschronik
– Reisetagebuch
– Kochbuch
– Erlebnisbericht oder Tagebuch
– Gedichte- oder Witzesammlung
– Fotobuch
– Bedienungsanleitung, technische Dokumentationen
– Bachelor- oder Masterarbeit
– Kinderbuch
– Geschichten, Anekdoten, Erzählungen
– und vieles mehr…

BuecherAll diese Ideen lassen sich gut in einem Buch verpacken. In einem ansprechenden Umschlag mit hochwertiger Veredelung könnt Ihr im wahrsten Sinne des Wortes Eindruck hinterlassen. Auch Eurer oder Eurem Liebsten könnt Ihr mit einem Buch eine große Freude bereiten. Bei meinbuchdruck.de gibts keine versteckten Kosten. Wir liefern gratis und Ihr könnt bequem per Rechnung zahlen. Einfach Buch konfigurieren, Bestelldaten eingeben und PDF Datein für Inhalt und Umschlag hochladen – in nur wenigen Tagen haltet Ihr Euer Buch in Händen!

Euer Kai